Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie bildet seit Beginn meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin im Jahre 1998 die Basis meiner Arbeit. Mich begeistert diese Heilmethode, weil sie den Menschen in seiner Ganzheit betrachtet und stets nach einer individuellen Behandlung verlangt. Sie ist in der Lage sanft, nachhaltig und ohne Einsatz belastender Substanzen zu heilen, vorausgesetzt sie wird professionell angewandt.

Die klassische Homöopathie ist eine über 200 Jahre bewährte Heilmethode und geht auf den Arzt Samuel Hahnemann zurück. Dieser entwickelte seine Heilkunst auf der Grundlage des von Hippokrates erstmalig beschriebenen Naturgesetz Similia similibus curentur, was soviel heißt wie Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.

Was bedeutet das konkret? Es bedeutet, dass eine homöopathische Arznei nur solche Krankheiten und Zustände heilen kann, die sie imstande ist in ähnlicher Form bei einem Gesunden zu erzeugen. Die Wirkung der homöopathischen Arznei muss also der Reaktionsweise und den Beschwerden des Erkrankten möglichst ähnlich sein.

Wenn wir die genau auf diesen Menschen abgestimmte Arznei gefunden haben, wird sie ihn dazu anregen, seine Selbstheilungskräfte zu stimulieren und auf allen Ebenen (Körper, Geist und Seele) eine positive Veränderung einleiten.

Ein ausführliches erstes Gespräch, das bis zu 2 Stunden dauern kann, ist hierbei der Schlüssel für die individuelle Arzneiwahl. Hier geht es darum, möglichst genaue Informationen über die Beschwerden und deren Enstehungsgeschichte zu bekommen. Dabei sind für mich als Homöopathin vor allem die Eigenschaften und Reaktionen von Interesse, die ungewöhnlich erscheinen und den Menschen von anderen unterscheidet.

Die klassische Homöopathie empfiehlt sich bei allen akuten und chronischen Erkrankungen, als Begleitung einer schulmedizinischen Behandlung, zur Unterstützung bei chirurgischen Eingriffen, sowie in besonderen Lebensphasen, beispielsweise in der Schwangerschaft oder den Wechseljahren.

Im hier verlinkten Kurzfilm berichtet eine Familie von ihren Erfahrungen mit einer homöopathischen Behandlung. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des VKHD.